· 

Die kleinen unbedeutenden Fälle von Hauptkommissar Knut Hansen aus Kiel

 

Mit Knut Hansen betritt ein neuer und liebenswerter Ermittler die literarische Bühne.

Aufgewachsen in Hallig Langeneß, hatte er in seiner Kindheit und Jugend viel Zeit, um Kriminalromane in sich aufzusaugen. Aber anders als Don Quijote, dem über seinen Ritterromanen das Gehirn eingetrocknet ist, ist Knut Hansen seinen Kollegen voraus. Scharfsinn und Beobachtungsgabe würde man von einem Kommissar immer erwarten, bei Hansen paaren sich diese Eigenschaften jedoch mit Empathie und Herzenswärme.

Die Geschichten sind sehr abwechslungsreich, plausibel und sprachlich schön erzählt. Sie präsentieren eine große Vielfalt an alltäglichen Regelverstößen. Gerrit Hansen unterläuft die blutrünstige Logik handelsüblicher Kriminalliteratur und entfaltet auf wenigen Seiten sehr anrührende und auch tiefsinnige Begebenheiten, die zum Nachdenken über Gut und Böse anregen.

Die kurzen Geschichten sind ideal zum Vorlesen, Mitraten und wären eine ausgezeichnete Reiselektüre für den nächsten Städtetrip nach Kiel gewesen, wenn ich das EBook bis dahin nicht schon längst zu Ende gelesen hätte.

Hier geht es zur Leseprobe und zum Link mit den Online-Shops.